Die Studiensprache in Schweden

Die meisten Studiengänge in Schweden werden - nicht anders zu erwarten - natürlich in schwedischer Sprache angeboten. Aber die Schweden sind sehr international, historisch eng mit Amerika verbunden. Das ist vielleicht der Grund dafür, dass die Schweden so gut Englisch sprechen und auch viele Studiengänge in englischer Sprache angeboten werden.

Wer im Ausland studiert, und sei es nur für ein Semester, sollte aber in jedem Fall ein wenig von der Landessprache lernen!

► Studieren auf Schwedisch - Sprachtest TISUS

► Studieren auf Deutsch

► Studieren auf Englisch



Drei Wege, zu einem schwedischsprachigen Studiengang zugelassen zu werden:

Der glückliche Weg: Muttersprache

Wurde die Sprache schon erlernt, da z. B. ein Familienmitglied aus Schweden oder aus einem schwedischsprachigen Gebiet stammt, können diese Kenntnisse unter Umständen ausreichen, um den Sprachtest zu bestehen und zu einem Studium in Schweden zugelassen zu werden.

Der lange Weg: Schwedisch lernen in Schweden

Schwedisch zu erlernen ist nirgendwo einfacher und effektiver als im Land selbst – in Schweden gibt es sehr viele Sprachschulen, die speziell darauf hinarbeiten, Sprachanfänger für die einheimischen Universitäten fit zu machen. Vor allem die Universitäten und Hochschulen bieten Sprachkurse für (künftige) Studenten an und bereiten auf den Sprachtest TISUS sehr gezielt vor.

Der schnelle Weg: Schwedisch lernen in der Sprachschule

Alternativmöglichkeiten bieten diverse Universitäten, Volkshochschulen und private Sprachschulen in Deutschland. Sie vereinfachen einen Einstieg in einen Sprachkurs vor Ort.

TOEFL / IELTS

Auch für englischsprachige Studiengänge muss man genügend Sprachkenntnisse vorweisen können. Zertifikate wie der TOEFL oder der IELTS werden international anerkannt.
Weitere Informationen dazu, was Sprachzertifikate sind und welche Sprachniveaus unterschieden werden können, bietet diese Webseite.